Proximale Humerusplatte 3.5

Für die Versorgung komplexer Frakturen des proximalen Humerus bietet das LOQTEQ® System eine Platte mit besonders klein gehaltenem Kopfteil. Dadurch kann die Platte etwas tiefer angelegt und mögliches Impingement am Acromion vermieden werden. Divergierende Spongiosaschrauben in Verbindung mit kranial ausgerichteten Abstützschrauben bieten hohe Primärstabilität und ausgezeichneten Halt, auch im osteoporotischen Knochen.

Kleiner Plattenkopf

  • Erlaubt Plattenlage ca. 10mm unterhalb des Tuberculum majus
  • Beugt subacromialem Impingement vor

Schraubenausrichtung

  • Divergierende Spongiosaschrauben für besseren sub-chondralen Halt
  • Mediale Abstütz- und Kalkarschraube erhöhen die mechanische Stabilität

Fixierung des Tuberkel

  • Nahtlöcher in Zugrichtung am Plattenkopf für die zusätzliche Fixierung von Tuberkelfragmenten

 

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung